Informationen zur Wipperliese

 

Die Wipperliese, wie der Volksmund die Regionalbahn liebevoll taufte, pendelt bereits seit dem 1.11.1920 auf der 20 km langen Strecke zwischen Klostermansfeld und Wippra. Nun, unter privater Flagge, wurde sie als Nahverkehrsmittel für alle Streckenanlieger und Touristen noch attraktiver. Seit dem 28. September 1997 betrieb die Kreisbahn Mansfelder Land GmbH als öffentliches Eisenbahnverkehrsunternehmen und Eigentümer der Wipperliese die Strecke zwischen Klostermansfeld und Wippra ganzjährig im Regelverkehr, ab 18.04.2015 verkehrt die Wipperliese unter der Flagge der Kreisbahn Mansfelder Land GmbH an Wochenenden und Feiertagen im Saisonbetrieb von Ostern bis Oktober. Auftraggeber sind der Landkreis Mansfeld Südharz und die NASA GmbH. Von der Malowa Bahnwerkstatt GmbH modernisierte Esslinger Triebwagen bringen die Fahrgäste auf umfangreich sanierter Strecke mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h ans Ziel.

 

 

  • Spurbreite 1435mm
  • 2x 300 PS, 85kmh schnell
  • 1 Triebwagen 25m lang - 60 Sitzplätze
  • 3 Triebwagen gleicher Art
  • 1 Komforttriebwagen mit TV, Bistro, Behindertenlift

  • Personen- und Güterbeförderung auf öffentlichen und privaten Gleisen
  • Schienenpersonennahverkehr (SPNV)
  • Schienengüternahverkehr (SGNV)

    • Betreiber der Anschlussbahnen Helbra und Hettstedt
    • SGNV Klostermansfeld und Helbra 
    • Eisenbahnbetriebsleiter 
    • Arbeitszugleistungen im regionalen Umfeld
    • Betreiber Güterverkehrsstelle Hettstedt i.A. DB Schenker

Die Wipperliese, wie der Volksmund die Regionalbahn liebevoll taufte, pendelt bereits seid dem
01.11.1920 auf der 20km langen Stecke zwischen Klostermansfeld und Wippra.